Winterreifen: Was ist mit Reifen für den Winter?

In der Schweiz gibt es zwar keine Winterreifenpflicht, jeder Fahrer ist jedoch verpflichtet das Auto so auszurüsten, dass bei jeglicher Wetterlage eine optimale Fahrsicherheit gegeben ist. Bei Strassenbedingungen wie Schneematsch, Glatteis, Reifglätte oder Blitzeis sind daher Winterreifen die ideale Ausrüstung. Auch bei niedrigen Plusgraden und frostigen Temperaturen ist das Fahren mit Winterreifen durchaus empfehlenswert. Das Gummigemisch von Winterreifen sorgt dafür, dass das Gummi selbst bei Kälte nicht verhärtet. Die tiefen Profile sorgen zudem bei glattem Untergrund für optimale Fahreigenschaften.

Generell werden Winterpneus gründlich geprüft und bei guten Fahreigenschaften mit der Kennzeichnung M+S versehen. Bei Eis und Schnee ist es allerdings ratsam, Winterreifen mit dem Schneeflocken-Symbol zu fahren. Einen wahren Ganzjahresreifen gibt es nicht. Bei winterlichen Strassenbedingungen schneiden Ganzjahresreifen verglichen zu Winterreifen in Test wesentlich schlechter ab. Reifenmodelle, die besonders für den Einsatz im Winter hergestellt wurden, weisen bei hohen Temperaturen keine guten Fahreigenschaften auf. Daher empfehlen sich Ganzjahresreifen wirklich nur, wenn das ganze Jahr über mildes Klima herrscht.

Wie viel kosten Winterreifen in der Schweiz?

Beim Stöbern in den Angeboten mehrerer Online-Shops, die auch Winterreifen anbieten, haben wir die Preise für mehrere gängige Reifengrössen, die in modernen Modellen verwendet werden, überprüft. Mit zunehmender Grösse steigt der Preis des Reifens, ich glaube nicht, dass es notwendig ist, jemanden zu überzeugen. Ebenso wird uns die Wahl eines Markenreifens mehr kosten als ein wenig bekannter Hersteller. Die Frage ist jedoch, wie gross sind die Unterschiede?

Reifentyp
Preise
175/65 R14100 CHF – 400 CHF
195/65 R15150 CHF – 600 CHF
205/55 R16150 CHF – 900 CHF
215/60 R16200 CHF – 800 CHF
225/55 R17250 CHF – 1200 CHF
255/60 R18600 CHF – 2000 CHF

Spikereifen

Vor allem bei Fahrten auf verschneiter oder eisiger Fahrbahn sind diese Reifen ideal und speziell im Alpengebiet beliebt. Jedoch sind nicht in allen Ländern in Europa Spikereifen erlaubt. Bei Fahrten in anderen europäischen Ländern im Winter, ist es daher vorab notwendig die landesspezifischen Regelungen zu prüfen und das Fahrzeug entsprechend auszustatten. Friktionsreifen Winterreifen ohne Spikes werden auch Friktionsreifen genannt. Seit Ihrer Markteinführung wurden Winterpneus laufend verbessert. Vor allem bei schlechten Strassenverhältnissen gewähren Winterreifen heutzutage optimale Sicherheit. Winterreifen ohne Spikes sind oft Gewinner bei Reifentests unter winterlichen Wetter- und Strassenverhältnissen. Einzig auf Eisfahrbahnen schneiden Spikereifen wesentlich besser ab. Bei Fahrbahnen mit weichem Schnee oder bei Schneematsch sind Friktionsreifen die beste Wahl. Der Schnee schmilzt unter den Pneus und wird über die Profilrillen verdrängt. Dies sorgt für eine optimale Bodenhaftung der Reifen. Zudem ist die Geräuschemission von Winterreifen verglichen mit Spikereifen wesentlich geringer. Auch preislich überzeugen Friktionsreifen. Qualitativ gute Friktionsreifen sind günstiger als Spikereifen.

Reifen mit Spikes Wenn Sie häufig im Alpenraum fahren, sind Spikereifen eine gute Investition. Bei geschlossener Schneefahrbahn oder auf eisigen Strassen sorgen Spikereifen für einen guten Grip, da sich die Metallnägel in den Untergrund bohren. Vor allem in den 60er und 70er Jahren waren Spikereifen im Winter beliebt. In einigen Ländern wie Deutschland wurden Sie jedoch verboten, da Sie bei trockener Fahrbahn erhebliche Strassenschäden verursachen. Bei uns finden Sie für Fahrten im Winter die idealen Spikereifen.

Hinweise von TCS

Hinweise für Winterreifen Laut TCS ist es empfehlenswert bereits vor Schneefall bzw. niedrigen Temperaturen Winterpneus zu montieren. Das Gummigemisch von Sommerreifen verhärtet bei Kälte, während bei Winterreifen das Gummi weiterhin geschmeidig bleibt. Werden im Frühling die Winterreifen abmontiert, sollten diese am besten an einem kühlen und dunklen Ort gelagert werden. Die Lagerung von Reifen mit Felgen erfolgt idealerweise liegend und übereinander gestapelt mit etwas höherem Luftdruck. Reifen ohne Felgen sollten stehend gelagert werden und hin und wieder gedreht werden. Werden die Winterpneus richtig gewartet, können sie lange eingesetzt werden. Gesetzlich ist es durchaus möglich, im Sommer mit Winterpneus zu fahren. Die Reifen werden jedoch intensiver abgefahren, da sie nicht für sommerliche Temperaturen ausgelegt sind. Auch die Fahreigenschaften sind bei sommerlichen Strassenverhältnissen nicht ideal. Werden alte Winterreifen am Fahrzeug montiert, sollten die weniger stark abgefahrenen Reifen hinten montiert werden, da so ein Ausbrechen des Autos in Kurven vermieden wird. Sicherheit von Winterreifen Es ist vielen Kunden nicht bekannt, dass rein rechtlich Winterpneus bis auf eine Profiltiefe von 1,6 mm abgefahren werden können. Bei Schneefahrbahn und Glätte verringert eine niedrige Profiltiefe jedoch die Fahrsicherheit. Daher sollten rechtzeitig neue Winterreifen aufgezogen werden. Experten empfehlen, dass Winterreifen nur bis zu einer Profiltiefe von 4 mm gefahren werden. Vor allem bei schlechten Wetterverhältnissen oder im Gebirge ist es ratsam, Winterreifen frühzeitig zu wechseln.

Winterpneus von renommierten Herstellern

Die Winterreifen sind in unterschiedlichen Grössen von allen führenden Herstellern wie Continental, Hankook, Agi, Kumho, Michelin oder Goodyear erhältlich. Selbstverständlich können Sie bei uns auch den Testsieger Nokian Hakkapeliitta 7 erwerben. Die Qualität der Winterreifen ist besonders wichtig, da dadurch Unfälle vermieden werden können. Wählen Sie Winterreifen, die für Ihre individuellen Fahrgewohnheiten ideal sind und optimale Sicherheit gewähren.